Privat Wohnung

Berlin Mitte 2013

1969 wurde das städtebauliche Großprojekt an der Leipzigerstrasse mit 2000 Wohneinheiten und gesellschaftlichen Einrichtungen errichtet. Acht Wohnhochhäuser mit zweigeschossigen Flachbauten im Sockelbereich, welche Kultur- und Handeleinrichtungen beherbergen, wurden auf der Südseite der Straße in einer Stahlbeton-Skelettmontagebauweise um innere Gleitbaukerne errichtet, einer Spezialform der Plattenbauten. Im 20igsten Stock eines dieser Blöcke befindet sich die zu modernisierende Wohneinheit. Der Entwurf orientiert sich an der Struktur der Bausubstanz. Die vorgefundene Stahlbetonstruktur wird freigelegt, der Küchenraum fügt sich in Proportion und Material in das räumliche Gefüge. Neu und Alt, Hell und Dunkel, rauhe und glatte Oberflächen treten in einen Dialog. Der Gegensatz unterstreicht den Charakter der Räume. Dieses Projekt entstand in Zusammenarbeit als Schnadenberger und Brünjes Architekten.

Programm: 45qm BGF
Planung und Ausführung: 02/2012-05/2012
Leistungsphasen: 1-8
Typologie: Wohnung-Umbau und Sanierung