Privat Wohnung

Berlin Charlottenburg 2013

In einer Seitenstraße des Kurfürstendamms wurde dieses Wohnhaus 1906 erbaut. Erst auf den zweiten Blick offenbaren sich die räumlichen Qualitäten des Bestands. Der Charme und Charakter, sowie die räumlichen Qualitäten der Wohnung, wurden in Zusammenarbeit mit dem Bauherren herausgearbeitet. Der Grundriss wurde punktuell modifiziert, die Details mit großer Sorgfalt entwickelt und präzise in den Bestand eingefügt. Angemessene, sorgsam vorgenommene Eingriffe machen das architektonische Potenzial des Ortes sichtbar. Die Vergrößerung des „Berliner Zimmers“ diente neben der Verkürzung des ursprünglich langen Korridors im Seitenflügel der Schaffung einer neuen Raumachse zum Wohnbereich mit Blick auf die Baumkronen der Straße. Im rosszügigen Badezimmer erfolgt die Integration von Waschtisch, WC, Dusche sowie zusätzlicher Staufläche innerhalb eines raumbildenden Einbaumöbels. Für die Böden der Bäder wurden Zementfliesen verwendet, die in ihrer geometrischen Anwendung an textile Strukturen erinnern. Das vormalige Bad wurde zugunsten eines räumlich und funktional optimal ausgenutzten Ankleideraumes mit maßgeschneiderten Einbauten zurückgebaut. Dieses Projekt entstand in Zusammenarbeit als Schnadenberger und Brünjes Architekten.

Programm: 170qm BGF
Planung und Ausführung: 05/2011-04/2013
Leistungsphasen: 1-8
Typologie: Wohnung-Umbau und Sanierung